Geld verdienen mit Affiliate Marketing

Geld verdienen mit Affiliate Marketing

Geld verdienen mit Affiliate Marketing ist für jeden möglich und diese Chance nutzen sehr viele, um erfolgreich und ohne großes Risiko in die Selbstständigkeit zu starten.

Die Voraussetzungen sind nicht sehr hoch und so ist diese Variante eine sehr einfache Möglichkeit, Einnahmen im Internet zu erzielen.

Heutzutage bekommt oder erstellst du deine erste eigene Webseite schon so einfach und schnell und jeder kann so mit einem ganz geringen oder sogar ohne Werbebudget beginnen.

Eigene Produkte oder fremde Angebote anbieten?

Oft herrscht der Irrglaube vor, dass man einzelne oder mehrere eigene Produkte benötigt, um im Internet erfolgreich sein zu können.

Dem ist aber nicht so und so gibts es genügend zuverlässige Platformen, wo eine große Auswahl an Wiederverkaufsangeboten zu finden ist.

Geld verdienen mit Affiliate Marketing

Tumblr, Facebook, Twitter, Instagram, Google+ und YouTube

Anregungen und innovative Hinweise und Kommentare jeglicher Art sind natürlich immer willkommen und Fragen können wir sicher so auch schnell beantworten und andere Leser so informieren.

Folge bei Interesse für unsere bewegten Bilder auch unserem YouTube Kanal und der Google+ Seite , folge uns bei Twitter und informiere dich über unsere neuesten Veröffentlichungen.

Besuche doch nun auch unsere Facebook Seite rechts, verfolge die Beiträge auf unserem gleichnamigen Tumblr Blog und folge unserem Instagram Profil ebenso.

Natürlich darfst und solltest du diesen Beitrag auch auf euren Seiten teilen und verbreiten.

Veröffentlicht in Allgemein

Twitter oder Facebook

Twitter oder Facebook

Ist Twitter oder Facebook wirkungsvoller für Neukundenwerbung?

Grundsätzlich sollte jeder möglichst beide Social Media Netzwerke nutzen, aber aufgrund unserer Erfahrungen hat sich eines der beiden in den letzten Monaten für uns als besser geeignet herausgestellt.

Twitter oder Facebook zur Kundenbindung

Wenn man sich Facebook anschaut und die Möglichkeiten der Verbreitung, so sind dort sicherlich aktuell noch mehr Internetsurfer zu finden.

Mit einer sogenannten Businessseite bzw. Geschäftsseite also Fanseite kann jeder sehr leicht neue Kundenkontakte aufbauen.

Twitter oder Facebook

Twitter oder Facebook

In den letzten 1 – 2 Jahren hat sich jedoch viel deutlicher der Eindruck herausgestellt und inzwischen ist es für die meisten auch spürbar, dass Facebook als börsennotiertes Unternehmen die kommenziellen Nutzer dazu bringen will, Geld dafür zu bezahlen.

Facebook möchte die Fanseitenbetreiber immer mehr dazu bringen, Facebook Werbung zu buchen, um die eigenen Gewinne zu steigern.

Teure Facebook Werbung

Diese Facebookwerbung ist zwar im Vergleich zu Google Werbung also Google Adwords noch etwas günstiger, aber trotzdem ist auch das nicht mehr so attraktiv.

Die Sichtbarkeit der eigenenen Posts auf den Seiten der eigenen Fans wurde immer weiter herunter gestuft und in diversen Foren ist auch nachzulesen, dass dieser Wert inzwischen sogar auf ca. 10 – 20 % heruntergegangen ist.

Twitter Tweets als Alternative und Ergänzung

Twitter als Alternative bei den BeiträgenTwitter hat sich da zur echten Alternative entwickelt und dort werden dann auf jeden Fall immer noch alle eigenen Veröffentlichungen bei den Followern in der „Timeline“ angezeigt.

So ist eine deutlich höhere Erreichbarkeit bei Twitter gesichert und wir hoffen, dass dies langfristig auch so bleiben wird.

Freundlichkeit unter Twitter Nutzern

Twitter Nutzer sind fast überwiegend freundlich und oft kommt es vor, dass sich Twitterer bedanken, wenn man diesen neu folgt.

Nur selten und bei extrem auffälligen Einzelfällen ist es schon vorgekommen, dass Twitterer komisch oder merkwürdig auf das „Folgen“ eines anderen Profiles reagieren.

Diese haben dann offenbar das Grundkonzept von Twitter nicht in Gänze verstanden, denn im Gegensatz zu Freundschaftsverknüpfungen bei privaten Facebookprofilen muss man sich bei Twitter nicht als Voraussetzung miteinander folgen bzw. verknüpfen.

Wenn ich beispielsweise ein anderes Twitterprofil interessant finde und diesem folge, muss der Andere mir nicht unbedingt folgen.

Umgekehrt funktioniert es ebenso. Mir kann also jemand folgen und meine Tweets lesen und ich muss diesem nicht unbedingt folgen.

Twitter, Tumblr, Facebook, Instagram, Google+ und YouTube

Deine Tipps, Anregungen und Hinweise und Kommentare jeglicher Art sind natürlich willkommen und Fragen können wir sicher so auch schnell beantworten und andere Leser so informieren.

Folge bitte auch unserem YouTube Kanal, der Google+ Seite , folge uns bei Twitter und informiere dich über unsere neuesten Veröffentlichungen.

Besuche uns auch auf unserer Facebook Seite rechts, verfolge die neuen Beiträge auf unserem Tumblr Blog und folge unserem Instagram Profil ebenso.

Natürlich solltest du diesen Beitrag auch auf euren Seiten teilen und verbreiten.


Veröffentlicht in Allgemein

OneDrive Speicher von Microsoft behalten

OneDrive Speicher von Microsoft behalten

Wer den kompletten bisherigen gratis OneDrive Speicher von Microsoft behalten möchte, sollte jetzt in den nächsten Tagen noch aktiv werden.

Wer innerhalb der kommenden noch ca. 5 Wochen bis Ende Januar 2016 etwas tut und auf folgenden von Microsoft OneDrive bereitgestellen One Drive Link klickt, kann so durch das „Einloggen“ und die dortige Bestätigung den bisher genutzten kostenfreien Speicherplatz in der sogenannten „Cloud“ weiter behalten.

So kann man sicherstellen, den gratis OneDrive Speicher bei Microsoft OneDrive auch zukünftig in 2016 und danach in altbewährter Form ohne Bezahlung weiter nutzen zu können.

Vor einigen Wochen hatte Microsoft angekündigt, ohne Rückfrage den OneDrive Speicher der meisten Gratisnutzer ab 2016 deutlich einzuschränken. schnelle-webseite.de-onedrive-speicher-von-microsoft-behalten-cloud-speicherplatz

OneDrive Speicher von Microsoft behalten

Etwas weiter unten ist in wenigen Sätzen beschrieben, wie schnell und mit welchen wenigen Klicks du deinen gratis Speicher behalten kannst.

Auch ist beschrieben welche Information dann von Microsoft auf dem Desktopbildschirm oder auf dem Smartphone zu lesen ist.

Folge einfach unten den kinderleichten Anweisungen und du bleibst im Besitz deines vollen OneDrive Speichers.

Datensicherung bzw. Backup für WordPress Anwender

Alle WordPress Anwender wissen sicher längst, dass eine Datensicherung oder auch „Backup“ genannt inzwischen enorm wichtig ist.

Im eigenen WordPress auf der Webseite sollte ohnehin ein Datensicherungs-Plugin, also eine Anwendung aktiviert und eingerichtet sein oder man sollte das zeitnah erledigen.

Diese Daten kann man dann einerseits sicher auf dem eigenen Desktop oder extern auf einer Festplatte oder auf einem USB-Speicherchip archivieren.

Zusätzlich oder alternativ gibt es auch zahlreiche „Online“ Speicherdienste im Web, die in den meisten Fällen sogar gratis anwendbar sind.

Die Speichermengen in der „Online“ Cloud beginnen meist bei 1 – 2 GB (Gigabyte) und es gibt derzeit sogar kostenfreie deutschsprachige Cloudangebote von 5 GB bis sogar 25 GB, die kostenfrei und ohne Bezahlung nutzbar sind.

Sicherung der bisherigen Speicherplatzmenge bei OneDrive

Um sich den bisherigen gratis Speicherplatz von entweder 30 GB oder 15 GB für die Online Cloud bzw. den Online Speicherplatz OneDrive von Microsoft zu 100 % weiterhin zu sichern, klickt man bis zum 31.01.2016 auf diesen

OneDrive Link

und loggt sich ein.

Es erscheint dann ein blaues Feld mit dem Text „Keep your free storage“ und dieses klickt man einfach an.

Im übrigen ist nicht wichtig, ob man zunächst den Link anklickt und sich danach einloggt oder ob man bereits bei OneDrive oder im Hotmail-Konto eingeloggt ist und dann den Link ansurft.

Dann bestätigt man die aktuellen Datenbestimmungen (unten links) mit JA. Dann springt die Seite um und man erhält folgenden Wortlaut angezeigt:

„You will not be affected by the upcoming storage changes“

Diese Information bestätigt und sagt verbindlich aus, dass man nun NICHT von den bevorstehenden Speichermengenveränderungen (also den Reduzierungen) betroffen sein wird und so auch in 2016 und danach keine Datenlöschung befürchten muss.

Der gratis OneDrive Speicherplatz in der Cloud wird somit dann im Laufe des Jahres beispielsweise nicht von 15 GB auf 5 GB verringert, es werden keine Daten gelöscht und man kann weiterhin die „alte“ bisherige Datenmenge online gratis nutzen.

Das alles dauert nicht länger als ca. eine Minute und so erspart man sich viel Enttäuschung über gegebenenfalls mehrere GB gelöschte Daten und einen sonst um ca. 2/3 verringerten Speicher.

Clever den OneDrive Speicher von Microsoft behalten

Wie du clever den OneDrive Speicher von Micrsoft behalten kannst, haben wir oben ausführlich beschrieben.

Im Internet waren kurz nach dem Bekanntwerden der geplanten Speichermengenreduzierung viele Nutzer verblüfft oder gar empört.

Danach „ruderte“ Microsoft mit dem zeitlich befristeten oben beschriebenen „Bonus“-Angebot zurück und ermöglicht nun so den bisherigen Gratiskunden, den „Cloud“ Service weiterhin kostenfrei nutzen zu können.

YouTube, Twitter, Facebook, Google+, Tumblr und Instagram

Über Anregungen, Tipps und Hinweise und Kommentare jeglicher Art sind wir auch dankbar und Fragen können wir sicher so auch schnell beantworten und andere Leser so informieren.

Selbstverständlich wären wir sehr begeistert, wenn du nun unserem YouTube Kanal folgen würdest, der Google+ Seite und dich bei Twitter über unsere neuesten Veröffentlichungen informierst.

Darüberhinaus kannst du auch unserer Facebook Seite rechts, den Posts auf unserem Tumblr Blog und unserem Instagram Profil folgen.

Natürlich solltet ihr gerade diesen Beitrag auch auf euren Seiten teilen und verbreiten, damit Freunde und Leser informiert und vor dem möglichen Datenverlust gewarnt werden.

OneDrive Speicher von Microsoft behalten

Veröffentlicht in Allgemein

Justin Bieber und cleveres Marketing

Justin Bieber und cleveres Marketing

Sicher hätte nicht jeder erwartet, dass Justin Bieber im Zusammenhang mit WordPress Webseiten und Marketing hier Erwähnung finden würde.

Justin Bieber und cleveres Marketing

Aber wie jeder von Justin Bieber und cleveren Marketingideen etwas lernen und diese auch nutzen kann, soll hier nun etwas ausführlicher erklärt werden.

Eventuell hast du im Sommer mitbekommen, dass der kanadische Sänger seinen neuen Song „What do you mean?“ veröffentlicht hat. schnelle-webseite.de-justin-bieber-und-cleveres-marketing-beginnen

Dabei hat er und sein Management eine intelligente Werbestrategie angewandt, die sicher jeder einmal genauer ansehen sollte und die in ähnlicher Form viele auch für sich nutzen könnten.

Prominente werben für Justin Bieber

Einige der prominenten Stars, die während der Marketing Kampagne für den Song „What do you mean?“ eingespannt wurden waren zum Beispiel Ex-NBA Basketballspieler Shaquille O`Neal und Model Ashley Benson und auch Sängerin Mariah Carey und Sänger Ed Sheeran .

Auch Sängerin Ariana Grande , Rapper Usher , Schauspieler Alec Baldwin , Popsängerin und Allroundtalent Britney Spears und die kanadische Rockröhre Alanis Morissette machten vor dem Erscheinen des Songs „What do you mean?“ so medienwirksam Werbung für den Kanadier Justin Bieber.

Justin Bieber und cleveres Marketing für neue Angebote

Völlig nachvollziehbar und verständlich wird sicher keiner der WordPress Anfänger oder beginnenden Internet Werber zahlreiche internationale Superstars für die Veröffentlichung oder Bewerbung eines neuen Angebotes oder einer kleinen produktes bewegen können.

Aber so könntest du alternativ zum Beispiel auch Freunde, Verwandte und Kollegen fragen, ob diese gegebenenfalls in einer Art Ankündigung oder Vorinformation für dein neues Angebot per Foto oder mit einer kurzen Videobotschaft mehr Interesse wecken könnten.

Die kurzen Clips oder Fotos könntest du dann ganz einfach über die bekannten sozialen Netzwerke wie Facebook, Instagram, YouTube oder Twitter verbreiten.

Instagram, Tumblr, Twitter, YouTube, Google+ und Facebook

Es würde uns freuen, wenn du unserem YouTube Kanal folgen würdest und auch unserem Twitter Feed.

Auch unserer Facebook Seite rechts, dem Tumblr Blog und unserer Google+ Seite und unserem Instagram Profil kannst du jederzeit folgen und dich informieren.

Hier drunter im Feld kannst du uns gern auch einen kurzen Kommentar schreiben und Anregungen und Tipps werden von uns immer gern gelesen und zeitnah beantwortet.

Veröffentlicht in Allgemein

Lieber unperfekt starten anstatt perfekt warten

Lieber unperfekt starten anstatt perfekt warten

Habt ihr selbst schon mal geplant etwas zu beginnen und dann doch gewartet oder Freunde die ein Projekt starten wollten und dann immer wieder Ausreden fanden?

Das ist in den meisten Fällen keine gute idee und daher die Ermutigung aus dieser Überschrift: Lieber unperfekt starten anstatt perfekt warten

Lieber unperfekt starten anstatt perfekt warten

Einige Webseitenbetreiber und und einige Webseitenberater im Internet raten tatsächlich dazu, mit einem neuen WordPressprojekt länger zu warten und sich bis ins vorher bis ins Detail helfen zu lassen und jede Kleinigkeit mehrfach zu überdenken und abzuwägen.

Wir empfehlen daher hier genau das Gegenteil und einen schnelleren wenn vielleicht noch nicht perfekten Start. lieber-unperfekt-starten-als-perfekt-warten-schnelle-webseite.de

Grundlegend sollte sich natürlich jeder über die allgemeinen Ziele seiner neuen Webseite im voraus Gedanken machen, aber dann sollte man beginnen und nicht zu lange grübeln und abwägen und unendlich lange zögern.

Daher unser Tipp: Nicht warten und zögern, sondern probieren.

Nicht warten und zögern, sondern beginnen

Entschlossenheit und viel Risikofreude ist beim Start des eigenen Onlinebusiness und beim Beginn mit der eigenen Webseite kaum nötig.

Die WordPress Gestaltungsvorlagen und die Webseiten bieten heutzutage schon eine solch umfangreiche variantenreiche Auswahl an Designs und viele Möglichkeiten.

So kannst du auch nach wenigen Tagen oder Wochen an speziellen Anforderungen und Änderungswünschen basteln, das sollte deinen Start keinesfalls verzögern.

Jetzt lieber unperfekt starten anstatt perfekt warten

Verschiebe nicht deine Pläne und Vorsätze, sondern packe diese sofort an.

Denke nicht monatelang zuviel über jedes kleine und möglicherweise unwichtige Problemchen oder eine noch nicht beantwortete Frage nach.

Starte und warte nicht, wenn du erfolgreich sein möchtest!

Twitter, Instagram, Google+, Tumblr, Facebook und YouTube

Sehr schätzen würden wir es, wenn du unserem Twitter Tweets, unserer Facebook Business Seite und dem YouTube Kanal folgen würdest.

Auch auf dem neuen Fotoportal auf Instagram , auf Google+ Seite und dem neuen Tumblr Blog kannst du uns natürlich jetzt gern folgen.

Veröffentlicht in Allgemein

Affiliate König Ralf Schmitz lügt

Affiliate König Ralf Schmitz lügt

Ist es wahr, dass Affiliate König Ralf Schmitz lügt ?

Wenn man sich mit einer neu installierten WordPressseite beschäftigt und wenn man eine eigene schnelle Webseite nutzt, kommt man nicht am Thema Google und Suchmaschinenwirkung vorbei.

Die Suchmaschinen bewerten die Bedeutung und die Einstufung unter anderem nach dem Gesichtspunkt der sogenannten Bouncerate bzw. Absprungrate.

Dabei stellte sich kürzlich ganz deutlich die Frage, ob man seine Webseitenwirkung clever verbessern kann und ob man Google dabei austricksen sollte und ob Affiliate König Ralf Schmitz lügt ?

SEO Plugins gibt es mehrere, aber bei diesem Backmagic sollten jedem vernünftig Nachdenkenden klar sein, dass hier Vorsicht angesagt sein sollte.

Die Newsletterempfänger von Ralf Schmitz und viele WordPress Neulinge konnten vor einigen Tagen in einem kurzgehalten Online Webinar die Tipps und Ratschläge vom Affiliate König anhören.

Das Plugin wurde als große Techniksensation angekündigt und trotzdem sollte hier vorher mehrfach überlegt werden, ob der Kauf sinnvoll ist oder eher kontraproduktiv.

Im Webinar wurde das Angebot für BackMagic groß als SEOsation angepriesen und für Preise zwischen 59 Euro oder 99 oder 197 Euro verkauft.

Wobei auch das nicht korrekten Endpreise sind, denn schon da sagt Ralf Schmitz nicht die ganze Wahrheit.

Ralf Schmitz lügt beim Verkaufspreis für BackMagic

Obwohl das Webinar für nur ca. 20 – 25 Minuten angekündigt war, dauerte es letztendlich knapp 45 Minuten und trotzdem wurden die richtigen Endpreise für das Plugin nie genannt.

Lautstart wurden wie oben genannt lediglich nur die Nettopreise genannt und die Bruttopreise inklusive Mehrwertsteuer wurden clever verheimlicht.

Auf der Verkaufsseite sind nur die Nettopreise erwähnt, ein echter Hinweis (trotzdem keine Preise) auf die vollen zu zahlenden Beträge findet man nur unscheinbar in hellweißgrauer Schrift auf einem weißem Hintergrund.

Auch darf sicher davon ausgegangen werden, dass ein solches Webinar nicht nur von Selbstständigen angeschaut wird und von vielen Privatnutzern im deutschsprachigen Raum muss diese Preisdarstellung wohl als unseriös angesehen werden

Dabei stellte Ralf gemeinsam mit dem Googleexperten Florian Schoel die WordPress Anwendung also das Plugin BackMagic in aller Ausführlichkeit vor.

Das Angebot sollte laut Auskunft von Ralf Schmitz nur kurzfristig verfügbar sein, aber das YouTube Video war auch nach mehreren Wochen noch öffentlich ansehbar und klickbar.

Der übliche Trick der Verknappung erweist sich da auch wieder als clevere jedoch unerwünschte Marketing- und Verkaufslüge.

Das fragwürdige WordPress Plugin BackMagic besser vermeiden

Dieses Plugin also diese WordPress Anwendung soll Google austricksen und somit alle Suchmaschinen austricksen und das wurde dabei offen erwähnt und direkt angepriesen und erklärt.

Unserer Meinung nach ist die Kaufempfehlung für BackMagic wenig sinnvoll, da man sich so für seine Webseite langfristig im Web mit der Nutzung eher Probleme als Vorteile verschafft.

Offen wird von Ralf Schmitz beim WordPress Plugin BackMagic dafür geworben, dass jeder WP Nutzer die Bouncerate also die Absprungrate deutlich verringern kann.

Die technischen Erläuterungen und Abläufe dazu sind zwar nachvollziehbar und verständlich, aber der langfristige Erfolg im Web ist aus unserer Sicht doch sehr, sehr zweifelhaft.

Google und YouTube austricksen ist wenig intelligent

In der letzten Zeit und über die Jahre hat es sich immer als extrem riskant und geradezu fahrlässig erwiesen, wenn man versucht Google und auch YouTube auszutricksen.

Abgesehen davon, sorgte die praktische Erfahrung beim Test der mit BackMagic arbeitenden WordPress Seiten zu extremer Unzufriedenheit, wenn der „Zurück“ Button so manipuliert wird und man dann nicht zur Googlesuche zurück gelangt.

Googlesucher dürften alles andere als begeistert sein, wenn man wie von Ralf Schmitz und Florian Goell beschrieben, stattdessen zwangsweise auf andere Webseiten oder gar Verkaufsseiten umgeleitet wird.

affiliate-könig-ralf-schmitz-lügt-schnelle-webseite.deAus unserer Sicht darf man daher wohl durchaus sagen, dass Affiliate König Ralf Schmitz lügt.

Besonders zum Schmunzeln brachte uns, dass Ralf zu Beginn des Webinars die Google Bedeutung von Backlinks (also Rückverweisen) auf die eigene Webseite verneinte und dafür sehr diskutierwürdige Beweise lieferte.

Backlinks und was Ralf Schmitz darüber denkt

Später und danach packte Ralf Schmitz dann aber direkt unter die YouTube Aufzeichnung insgesamt 10 Backlinks und widersprach seinen eigenen Aussagen sofort.

Auf seinem eigenen neuen mehrteiligen YouTube Vlog, den Ralf Schmitz in den folgenden Wochen begann fügte er dann sogar bis zu 15 (in Worten fünfzehn) Backlinks ein, die zu eigenen Produktangeboten, zu anderen Webseiten oder zu Amazonseiten führen.

Backlinks scheinen also für ihn selbst doch nicht ganz so unbedeutend zu sein, wie er es in dem BackMagic Webinar gegenüber den Zuhörern behauptete.

Seiner Meinung nach haben Backlinks fast keine Bedeutung mehr, aber er fügt selbst gleich 10 Backlinks zu seinen Inhalten unter den Webinar Mitschnitt ein? Wer soll das verstehen?

Florial Schoel nutzt Ralf Schmitz Namen weiterhin für Back Magic

Florian Schoel vermarktet das merkwürdige Plugin BackMagic weiter und das erstaunt schon.

Wenige Monate nach der Markteinführung gibt es im Web automatisierte Webinare zum Thema und Plugin Back Magic und Florial Schoel erzählt dabei weiter Fantasiegeschichten aus unserer Sicht.

Weiter werden die Vorteile dargestellt und dabei muss man wahrlich wieder mehrfach den Kopf schütteln.

Es wird gesagt, dass man die Zufriedenheit der Googlesucher erreichen sollte und das ist zunächst auch richtig.

Aber wenn man die Nutzer und Google dabei austrickst und täuscht, wird das so schnell zum Eigentor und jeder ist aus unserer sicht sehr leichtgläubig, wenn man das Plugin kauft und einsetzt.

Florian Schoel erzählt auch 2016 verhängnisvolle Google Tricks

Auch 2016 wird Backmagic weiterhin in automatischen Webinaren angepriesen, wobei diese in den E-Mails als Livewebinar beworben werden. Schon da wird gelogen.

Auch wird überall zuvor sogar im Webinar in den Überschriften „…mit Ralf Schmitz“ geworben, aber Affiliate König Ralf Schmitz spielt im Webinar keine Rolle, hat mit den Inhalten nichts zu tun und ist nicht dabei.

Florian Schoel vergleicht in seinen Ausführungen im übertragenen Sinn Äpfel mit Birnen und biegt sich jede Statistik so hin, dass seine Erklärungen glaubhafter da stehen.

Der Verkaufspreis wird im Webinar und im Text wieder in unseriöser Weise nur in Netto angegeben und erst im allerletzten Kaufabschnitt erscheint dann doch erst der Hinweis, dass die übliche Mehrwertsteuer extra noch dazukommt und vorher fehlt jeglicher Hinweis dahingehend.

WordPress Experten lachen bei Facebook über Backmagic und Ralf Schmitz

In der Facebook Expertengruppe zum Thema WordPress haben sich die wahren WP Experten schon vor Wochen über das merkwürdige Angebot von Ralf Schmitz und Florian Schoel lustig gemacht und äußerten sich teils belustigt über die naiven Käufer.

Viele WP Experten sind sich in der Facebook Gruppe sehr sicher, dass dieses Trickplugin Backmagic die eigene Webseite langfristig in den Keller der Suchmaschinenergebnisse befördern wird.

Unser Rat daher, Finger weg von Backmagic und probiere nicht Google auszutricksen!

WordPress Plugins für WP Anfänger

Offen gesagt sind wir immer noch sehr verblüfft, dass sich Affiliate König Ralf Schmitz darauf eingelassen hat, ein solches WP Plugin mit anzupreisen.

Sonst hat Ralf Schmitz in den letzten Jahren zwar nicht immer aber sehr oft goldene und wertvolle Tipps an WP Anfänger und Fortgeschrittene vermittelt, die von einem großen Nutzwert sind und waren.

Jeder der ihn nicht kennt, sollte sich eines der zahlreichen YouTube Videos anschauen oder die Ratschläge anhören, die er auf Seminaren oder online in Webinaren vermittelt.

Affiliate König Ralf Schmitz lügt und die YouTube Videos

Es sollte letztendlich aus unserer Sicht immer der gesunde Menschenverstand eingeschalten werden und auch, ob Affiliate König Ralf Schmitz lügt oder ob seine Tipps Nutzwert haben.

Hier ein kleines Beispiel, dass Affiliate König Ralf Schmitz lügt und gegenüber den Zuhörern nicht immer die ganze Wahrheit sagt.

Auf der „Contra“ in Düsseldorf hat Ralf Schmitz in seiner Erklärung der Re-Fi Strategie also der Refinanzierungsstrategie in einer Beispieldarstellung die Begriffe Umsatz und Gewinn miteinander vermischt.

So wurde also fälschlicherweise einen Gewinn erfunden, der in diesem Beispiel nicht erzielt wird und Umsatz und Gewinn einfach so gleichzusetzen ist höchst unpassend.

Affiliate König Ralf Schmitz lügt oder übertreibt gelegentlich und trotzdem kann sich jeder in einigen Punkten wissenwerte Informationen holen.

Instagram, Twitter, Facebook und ein Kommentar von dir

Sehr, sehr freuen würde es uns natürlich auch, wenn du deine eigenen Erfahrungen und ebenso deine Meinung äußern würdest und auch in unseren Twitter Tweets liest und unserer Facebook Business Seite hier rechts folgen würdest.

Auch unserem Tumblr Blog und beim sehr beliebten Fotoportal Instagram kannst du uns natürlich zukünftig gern folgen und unsere Fotos kommentieren und bewerten.

Im Feld kannst hier ganz unten warten wir auf Kommentare, Tipps und Anregungen von dir und deine Meinung ist uns daher besonders wichtig.

Affiliate König Ralf Schmitz lügt

 

Veröffentlicht in Allgemein

Fremdwörter vermeiden

Fremdwörter vermeiden

„Fremdwörter vermeiden“ sollte eines der anstrebenswerten Ziele eines jeden Blogschreibenden sein und dabei kann man so einfach überflüssige und unnötige Missverständnisse ausschließen.

Warum sollte man zuviele Fremdwörter vermeiden?

Sicher ist jedem Internetnutzer schon aufgefallen, dass mehr und mehr englische und amerikanische Begriffe im Web an Bedeutung gewinnen und benutzt werden.

Das ist so natürlich völlig normal und alle Entwicklungen werden immer internationaler und so werden andere Sprachen immer besser verstanden.

Aber müssen bei deutschprachigen Kaufangeboten, Ankündigungen oder Werbeaussagen für Kunden in der Schweiz, Österreich und Deutschland unbedingt Formulierungen angewandt werden wie: „Start my free Trial“ oder „Improve your Performance“ ?

Unglückliche Formulierungen

Zuletzt sah man auch Formulierungen wie „Traffic of Trust“ und solches Lernangebot soll WordPress-Anfänger überzeugen?

Ein anderer deutschsprachiger Experte nutzte in seiner wohlgemerkt deutschen Verkaufsmail Begriffe wie „Hacks“ und „Insights“ und verspricht sich damit höhere Erfolge und wirkt so bei uns damit eher unbeholfen.

So habe ich es zuletzt bei auf anderen Seiten von Internetexperten gelesen und es stellt sich die Frage, welche absicht dahinter steckt? Möchte man international und erfolgreich wirken? Oder sollen diese Sprüche einfach gut klingen?

Zuletzt konnte ich in einem Edudip Webinar weitere überflüssige Redewendungen und Begriffe hören, die nicht unbedingt benutzt werden sollten.

Beispiele dafür sind Überschriften wie „Business done for you“ und so nannte sich ein Angebot.

Es ging um „Overload“ und „Mindsets“ und gerade für Neulinge sind diese Worte sicher eher abschreckend als vertrauenserwckend.

Auch fielen uns Begriffe wie „Downlinebuilder“ oder „Mastermind“ oder gar „Elevator Pitch“ auf.

Das soll sicher beeindrucken. löst aber sicher bei vielen WP Anfängern bestimmt nur fragende Blicke und Unverständnis aus.

Kurioses bei deutschsprachigen Webinaren mit englischen Überschriften

Ein weiteres kurioses Beispiel ist uns nun zuletzt bei der sehr beliebten Aachener Webinar Plattform Edudip aufgefallen.

Das nachfogende rein deutschsprachige Webinar wurde für die Teilnehmer tatsächlich mit der Überschrift „Social BC MyAdpack powered by Excalibur“ beworben und angepriesen.

Fast kopfschüttelnd haben wir das nicht näher erklärte Angebot gesehen und so fügen wir das hier gern als Extremnegativbeispiel bzw. kurioses Angebot an.

Allgemeine, einfache und verständliche Worte nutzen

Wenn man die Wirkung und Einordnung der eigenen Veröffentlichungen bei den Suchmaschinen wie Google, Edge, Bing, Yahoo usw. berücksichtigt, sollte man den Vorschlag möglichst Fremdwörter vermeiden besonders beherzigen.

Zwar übersetzen die großen Suchmaschinen inzwischen alle Worte, aber darauf sollte man sich keinesfalls immer verlassen.

schnelle-webseite.de-fremdworte-vermeiden-deutsche-worte-schreiben-benutzen

Wenn man mit seinen Inhalten insbesondere oder vor allem deutschsprachige Leser, Interessenten oder Kunden ansprechen möchte, sollte eben zuviele Anglizismen möglichst vermieden werden.

So wird man auch den wichtigen Suchmaschinen auf diese Weise ein deutliches Signal geben, dass man in der eigenen Landessprache aktiv ist und Texte schreibt.

Auch vermeidet man so gleichzeitig, dass eigene Ankündigungen und Versprechen bei den Lesern zu abgehoben oder gar überheblich verstanden werden könnten.

Lange englische Sätze und Fremdwörter vermeiden

Gerade in den letzten Monaten sind mehrere Marketing Anfänger und Jungunternehmer durch peinliche Webseitenauftritte aufgefallen, in denen mit Luxus geprotzt wird.

Extrem teure Autos und Aufenthalte in wirklich exklusiven Luxusresorts werden genüßlich präsentiert, ein verschwenderischer Lebensstil wird dargestellt und dann schaut man deren Social Media Portale genauer an und staunt.

Dann sind teils nach einigen Wochen und Monaten auf deren YouTube Videoclips wenige Besucher, nur einzelne „Gefällt mir“ Anhänger auf deren Facebook-Fanseite und ebenso wenige bei deren Twitter Veröffentlichungen.

Das zeugt dann nicht von Erfolg und überregionaler Kompetenz. Das wirkt dann so eher peinlich als erfolgreich.

Das ZDF zeigt „I can do that“, warum?

Die TV Sender lassen sich auch immer wieder blöde und überflüssige Titel für Shows einfallen und ein typisches Beispiel dafür war vor einigen Wochen die ZDF-Sendung „I can do that“.

Moderator Steven Gätjen war Gastgeber der Show „I can do that“, in der prominente TV-Gesichter wie Boris Becker, sein Frau Lilly Becker, Lutz van der Horst und Gesine Cukrowski dabei waren.

Das Kuriose hier ist nun, dass die deutsche Übersetzung für diese Redewendung also „Ich kann das“ sogar kürzer als die englische Titelwahl ist und daher sind Gedankengänge der ZDF Produzenten und Erfinder nicht so richtig nachzuvollziehen.

Neues von Laura Geisbüsch und Marko Slusarek

Die allgemeinen Tipps und Infos von Laura Geisbüsch in ihrem Marketingblog und die Nischenseiten Ratgeberinformationen von Marko Slusarek sind definitiv eine Empfehlung.

Aber die erwähnten „verdenglischten“ Formulierungen gehören einfach hier in diesen Beitrag hinein.

Es ist im Blog die Rede von einem „Live Product Review“ und das hätte man sicher auch in einfach und verständlicher Form in deutschen Worten schreiben können.

Später ist mitten im deutschen Text von einem „Replay“ die Rede und kann man da nicht für die nichtenglischen Leser und Zuhörer von einer Wiederholung bzw. einer Aufzeichnung sprechen oder schreiben?

Warum „Upswing“ und nicht „Aufschwung“ ?

Weitere Beispiele für unnötige Fremdwörter sind die Nutzung des Titels „Upswing“ für die gleichnamige deutschsprachige Veranstaltung, in der es um Informationen für erfolgreiches Arbeiten im Internet geht.

Wer den Begriff „Upswing“ nicht kennt, könnte ich die Veranstaltung im schlimmsten Fall für eine Swingerveranstaltung halten und liegt dann in der Erwartung damit völlig daneben.

Der Begriff „Aufschwung“ anstatt nur „Upswing“ oder ergänzend wäre hier sicher hilfreich gewesen und für 2016 war dieses Ereignis für die Mittelmeerinsel Zypern geplant.

Warum „Salesfunnel“ anstatt „Verkaufstrichter“ ?

Auch der Begriff Salesfunnel wird noch oft genutzt und ebenso wäre die Übersetzung Verkaufstrichter doch dafür viel sinnvoller oder?

Das übersetzte Wort Verkaufstrichter ist nicht länger und könnte für Nichtexperten gleich von Beginn an für etwas mehr Klarheit sorgen.

Salesfunnel bzw. Funnel ist trotzdem in Internetkursen und in Videos noch weit verbreitet und für Neulinge im Internet wirkt das möglichwerweise eher abschreckend und baut eher schwierig neues oder schon erworbenes Vertrauen auf. Auch hier sollte gelten: Fremdwörter vermeiden!

Warum European Qualifiers anstatt EM-Qualifikation ?

Ein typisches Beispiel dafür kann man auch im TV beobachten und warum nannte RTL die Berichterstattung zur EM-Qualifikation denn erstmals „European Qualifiers“ ?

Hätte die bisherige Formulierung niemand mehr verstanden oder wollte sich TV Sender RTL hier einfach ein internationales Ansehen verpassen?

Hier wäre es so einfach, überflüssige Fremdwörter zu vermeiden und in der Nachrichtenberichterstattung im RTL Partnersender N-TV wurde das teils sogar beherzigt.

Webhosting inkl. Homepagebaukasten!

Daher unser Tipp möglichst weitgehend Fremdwörter vermeiden und bessere und weiterführende Inhalte schreiben.

Instagram, YouTube, Twitter, Facebook, Tumblr und dein Kommentar

Sehr wertschätzen würden wir natürlich hier auch, wenn du unserem YouTube Kanal und auch den Twitter Tweets, unserer Facebook Business Seite folgen würdest.

Auch unserer Seite beim Fotoportal Instagram und unserer Anmeldung beim Blogsystem Tumblr kannst du selbstverständlich sehr gern folgen.

Im Feld unten drunter warten wir auf Kommentare, Tipps und Anregungen von dir und deine Meinung und auch Verbesserungsvorschläge sind uns somit auch immer und jederzeit wichtig.

 

Veröffentlicht in Allgemein

Inhalt Inhalt Inhalt

Inhalt Inhalt Inhalt und weshalb viele gute Inhalte und Texte wichtig sind

Die Überschrift Inhalt Inhalt Inhalt verdient diese Betonung

Im Web gibt es viele selbsternannte Internetexperten und sogar Webgurus und ebenso haben all diese Fachleute ihre eigene Theorie von Erfolg im Web.

In einem Fakt aber gibt es kaum abweichende Meinungen da sind sich grundlegend tatsächlich wirklich alle einig.

Auch Google Experten und Google Partner bestätigen einhellig, dass bei Blogs und sonstigen Webseiten immer der Inhalt bzw. die Inhalte entscheidend sind.

Nicht nur für Google, sondern auch für alle anderen Suchmaschinen wie Yahoo, Edge, Bing, Safari, Ask oder Search gilt das grundsätzlich immer.

Neue Inhalte mit hoher Qualität auf der Webseite einfügen

Dabei kommt es natürlich einerseits auf die Qualität an und wichtig ist aber auch, dass möglichst häufig neue Inhalte hinzugefügt und eingepflegt werden.

Aktualität und einfach Neues zählt immens und hat für die Suchmaschinen eine unglaubliche Bedeutung erlangt. Daher gilt Inhalt Inhalt Inhalt !

Daher sollte möglichst oder oft etwas Inhalt im Blog oder auf der Webseite eingefügt werden und so kann man schon einen großen Schritt für richtigen Erfolg im Web tun.

tfp-oder-pay-schnelle-webseite.de4

Google und Edge und die anderen Suchmaschinen belohnen immer neue Inhalte und Textartikel mit einem besseren Ranking in der Websuche und wenn man Spezialthemen behandelt, ist es sogar noch etwas einfacher.

Auch für eigene Inhalte auf der Facebook Fanseite und der Twitter Seite gilt das natürlich.

Auf interessante neue Inhalte auf der Webseite konzentrieren

In den letzten Wochen haben des öfteren die in der Branche bekannten und die oben schon erwähnten sogenannten Internetgurus und Marketingexperten den WordPress Webseitenanfängern diverse zusätzliche Anwendungen und Programme zum Kauf empfohlen.

Darin ging es dann z.B. um extrem genaue mögliche Analysen und Bewertung von Webseitenstatistiken, um genaueste SEO Feinheiten oder um Splittests mit mehrere Plugins oder WordPress Themes.

Natürlich kann man das gern mal tun, aber letztendlich sollte man sich auf lange Sicht niemals in solcher Arbeit verlieren oder gar Tage und viel Zeit dafür investieren.

Sowohl jetzt wie auch in Zukunft wird für den Erfolg der eigenen Webseite eines bei den Suchmaschinen verantwortlich sein. Das ist Inhalt, Inhalt, Inhalt.

Nebensächlichkeiten wir stundenlange Wortanalysen oder tagelange Designbastelarbeit bringen WordPressnutzer kaum viel weiter und bei den Suchmaschinen am wenigsten.

Die Stunden und somit wertvolle Zeit sollte immer dafür da sein, neue gute Inhalte zu schreiben und zu veröffentlichen.

Neue Absätze und einige hundert neue Worte in WordPress Beiträgen und Seiten helfen dir immer mehr, das Ranking und das Ansehen deiner Webseite bei deinen Lesern zu erhöhen.

Auch die Suchmaschinen wie Google und Edge belohnen das und so sind Neuigkeiten und immer neue Texte sehr wichtig.

Facebook, Twitter, Tumblr und Instagram Follower

Sehr schön wäre es natürlich auch, wenn du einfach unserem Twitter Feed und der Facebook Seite rechts oben folgen würdest.

Auch der Anmeldung beim Tumblr Blog und auch unserem neuen Instagram Profil kannst du selbstverständlich ebenso gern folgen.

Falls du Tipps, Ergänzungen und eigene Vorschläge hast, trage diese bitte hier drunter ein und hilf und mit deinen Ratschlägen.

Veröffentlicht in Allgemein

Ist Google neu verliebt

Ist Google neu verliebt ?

Diese Frage ist natürlich eine Marketingfrage für Suchmaschinen Experten und trotzdem kann diese klar mit ja beantwortet werden.

In wen ist Google neu verliebt ?

Viele Leserinnen und Leser stellen sich jetzt vielleicht noch die Frage:

Ist Google neu verliebt ? Wenn ja, in wen?

Die Frage ist natürlich sehr einfach zu beantworten, denn Google ist in WordPress verliebt.

WordPress ist seit einiger Zeit das beliebteste Content Management System und es wird meist kurz auch einfach CMS genannt.

Die Suchmaschinen Google, Bing und Yahoo im Internet

Die großen Suchmaschinen Google, Bing, Applebot und Yahoo sind derzeit die bekanntesten und beliebtesten Webseiten für die Suche im Web.

Daher ist es sowohl für private und gewerbliche Webseiten in diesem Jahr so wichtig, einen schnell abrufbaren Webauftritt im „Netz“ zu haben.

Die Nutzer im Internet können inzwischen schon leicht am meist ähnlichen Webdesign erkennen, ob eine Seite mit dem webfreundlichen WordPress erstellt worden ist und damit schon auf den ersten Blick einen guten Eindruck vermittelt.

schnelle-webseite-seo-google-marketing-kampagne-werbung

Das richtige Webdesign bei WordPress für Google

Die Anwendungsfreundlichkeit ist heute bedeutender denn je für Suchmaschinen wie Google und dafür stellt WordPress inzwischen eine fast unbegrenzte Anzahl an Webdesigns zur Verfügung.

Dabei muss man als Nutzer kein kostenpflichtiges Webdesign nutzen, es gibt zahllose gute und leicht anwendbare Gestaltungsmöglichkeiten und immer kann man viele Plugins ebenfalls gratis hinzufügen.

Sowohl Firmen wie auch private Nutzer können so schon für wenige Euro im Monat innerhalb von wenigen Stunden eine vorzeigbare Webseite erstellen und diese online stellen.

Vor Jahren wurden für die Erarbeitung einer Webseite von Webagenturen noch horrende Beträge verlangt oder es waren spezielle HTML Kenntnisse zum Programmieren nötig.

Jetzt kann fast jeder Privatanwender mit einigen Grundkenntnissen einfache WordPress Seiten erstellen und nur für die ersten Schritte ist gegebenenfalls eine Beratung sinnvoll.

Webhosting inkl. Homepagebaukasten!

Angenehmes Design macht WordPress bei Google beliebt

Nahezu alle Startseiten der namhaften Firmen im Web sind bereits auf eines der beliebten WordPress Webdesign umgestellt und auch die Unterseiten sind sehr leicht und übersichtlich zu finden.

Sehr intuitiv sind WordPress Webseiten sichtbar und anklickbar und der Seitenaufbau ist daher viel, viel schneller als bei alten nicht mehr zeitgemäßen Internetseiten oder älteren Baukastensystemen, wo diese vor 5 – 10 Jahren noch beliebt waren. Ist Google neu verliebt ?

tfp-oder-pay-schnelle-webseite.de3

Kommentarfeld, Instagram, Facebook und Twitter

Hier unten drunter im Kommentarfeld kannst du gern etwas eintragen und unserer Facebook Seite und unserem Twitter Feed folgen.

Unserem Instagram Profil kannst du ebenso gern folgen und dir dort unsere Post ansehen und lesen.

 

Veröffentlicht in Allgemein

TfP oder Pay

TfP oder Pay bei einem Model Fotoshooting?

Bei jedem Fotoprojekt wird unterschieden, ob es sich um ein Pay oder TfP Shoot handelt und Model und Fotograf entscheiden vorab darüber.

TfP oder Pay Modelshooting

Bei einem sogenannten TfP also Time for Prints (wörtlich übersetzt „Zeit für die Fotoausdrucke“) ist oft gemeint, dass ein Fotoshooting zwischen Model und Fotografin oder Fotograf kostenfrei ist und somit keiner von beiden an die andere Person Geld bezahlt.

Bei einem Pay Fotoshooting wäre hingegen gemeint, dass entweder der Fotograf oder das Model Geld an die andere Person entweder pauschal z.B. pro Tag oder für eine oder mehrere Stunden zahlt.

Das ist oft dann üblich, wenn eine der zwei Beteiligten schon über sehr viel und längjährige Erfahrung verfügt und die andere Person noch relativ unerfahren und neu im Fotobusiness ist.

Ob ein TfP oder Pay Shooting stattfindet, vereinbaren Model und Fotograf meist immer vorher und ein oder mehrere telefonische Vorgespräche sind natürlich ebenso üblich.

Im nachfolgenden Text nutze ich hier übrigens immer die Formulierung „Fotograf“, auch wenn natürlich wie so oft auch eine „Fotografin“ das Model mit der Kamera ablichten kann.

Vereinbarung und Absprache vor dem Fotoshooting

Bei den Vorabtelefonaten können Themen, Motive, Shootingideen vor einem TfP oder Pay Shoot im Detail besprochen werden und so bekommen beide auch einen ersten Eindruck von der anderen Person.

Somit besteht auch für das Model die Möglichkeit leicht herauszufinden, welches genaue Fotoprojekt der Fotograf vorbereitet.

So kann gegebenenfalls im Vorfeld abgestimmt werden, ob die Shootingvorstellungen ähnlich sind oder im besten Fall vielleicht sogar übereinstimmen.

Auf persönliche Empfehlungen von Freunden sollte natürlich auch gehört werden und so bekommen sowohl Models und Fotografen wiederholt gute Tipps und zuverlässige Kontakte vermittelt.

tfp-oder-pay-schnelle-webseite.de3

Shootingvereinbarung bei der Model-Kartei

Eines der beliebtesten Portale im Internet für Models und Fotografen ist die Model-Kartei, da dort viele tausend Profile zu finden sind und eine normale Präsenz mit Text und bis zu 40 Fotos ist kostenfrei möglich.

Sinnvoll und sehr empfehlenswert ist in jedem Fall für Fotograf und Model eine Shootingvereinbarung vorab anzuklicken und zu senden, das dauert nur wenige Momente und hat mehrere Vorteile.

Oben rechts auf dem Profil des Models oder des Fotografen direkt über dem großen Profilfoto klickt man auf „Neue Shootinganfrage“ und die andere Person sollte die Anfrage dann auch annehmen.

Unabhängig ob das Fotoshooting ein TfP oder Pay Projekt wird, kann so vermieden bzw. zumindest die Wahrscheinlichkeit deutlich verringert werden, dass man kurzfristig versetzt wird oder eine von beiden Seiten z.B. unerwartet und ohne Absage überhaupt nicht zum Termin erscheint.

Ein interessanter Aspekt und wichtiger Vorteil einer Model-Kartei Shootingvereinbarung für ein Model ist überdies, dass dies auch den Grad der Absicherung bei unbekannten Fotografen und Erstshootings erhöht.

Ein Fotograf der vor und während des Shootings in Erinnerung behält, dass er nach dem Shoot vom Model eine Bewertung/Referenz erhalten wird, wird sich dann viel eher an getroffene Vereinbarungen halten und sich so entsprechend höflich gegenüber dem Model verhalten.

Internet Web Marketing im Wert von 500 Euro für das Model

Aufgrund vorhandener Internet Marketing Anwendungen biete ich erfahrenen und motivierten Models bei besonderen Shootingprojekten eines von vier möglichen Web Marketing Paketen im Wert von bis zu 500 Euro kostenfrei an.

Sonst buchen Firmen und Unternehmen eines von vier möglichen Web Marketing Paketen im Wert von 79 Euro bis 499 Euro für eine längerfristige Promotion eigener Webseiten über mehrere meiner Social Media Profile wie Twitter, Instagram, Facebook-Businessseiten, Google+, YouTube, LinkedIn und Tumblr Blogs.

Derzeit führe und verwalte ich ca. 50 oben genannter Konten und nutze diese für wirksame und erfolgreiche Promotionaktivitäten.

Ganz konkret würde das bedeuten, dass ich je nach Vereinbarung zwischen 80 bis 2000 Webposts und Beiträge über einen Zeitraum von einigen Wochen im WWW also im World Wide Web verteilen würde.

Diese Posts enthalten dann jeweils immer die Model Webseite (oder Facebook Fanseite oder je nach Wunsch) und ebenso die gewünschten Begriffe und natürlich auch mit den notwendigen Hashtags.

Diese vorhandene Möglichkeit biete ich seit einigen Wochen bei konkreten Projekten so Models gratis an, falls diese über eigene Internetseiten wie eine Facebook-Fanseite oder ähnliches verfügen.

tfp-oder-pay-schnelle-webseite.de2

Hier kann so schnell und innerhalb kurzer Zeit eine deutliche Steigerung der Bekanntheit und Erhöhung der Fan- und Follower Anzahl z.B. bei Facebook, Instagram und Twitter für ein Model erreicht werden.

Eine einfache Webpräsenz vieler Models wie „nur“ eine Facebookseite reicht für einen echten Erfolg bei den großen Suchmaschinen wie Google, Bing und Yahoo heute in 2015 längst nicht mehr aus.

Dazu findest du hier auch weitergehende Hinweise und Anregungen für Facebook, die möglichst berücksichtigt werden sollten. TfP oder Pay

TfP oder Pay Vertrag für ein Model Fotoshooting

Ein fairer und ehrlicher TfP oder Pay Vertrag sollte inzwischen selbstverständlich sein und sowohl Model und Fotograf sollten bei jedem Fotoprojekt darauf bestehen.

Der Shootingvertrag regelt im Interesse beider Seiten die Nutzung der Fotos und das bietet Rechtssicherheit für Models und Fotografen.

Darüber sollte daher schon vorab gesprochen werden und nachfragt werden und ein Model sollte unbedingt vermeiden, ohne Vertrag mit Fotografen zu shooten.

Meist stimmen sich Fotograf und Model entweder bei Vorabtelefonaten darüber ab oder es ist ebenso auch möglich, sich die Verträge per E-Mail einige Tage vor einem Fotoshoot zuzusenden.

Das bietet den großen Vorteil, dass die Vertragsinhalte ohne Hektik und Stress vorher gelesen werden können und falls nötig sind auch noch Streichungen, Änderungen oder Ergänzungen am Vertragstext machbar.

Ein Fotoshootingvertrag sollte in jedem Fall abgeschlossen werden, unabhängig ob es sich um ein TfP oder Pay Fotoprojekt zwischen Model und Fotograf handelt.

Dies stellt dann auch sicher, dass die wichtigsten Punkte beschrieben und aufgeführt sind und so können unerwartete Überraschungen bei einem Shooting auch vermieden werden.

Die Dauer eines Model Fotoshootings

Über die Dauer eines Model Fotoshootings sprechen Model und Fotograf meist immer vorher und das hängst so immer von der Art der Themen und von der Location ab.

Bei einem z.B. über die Model-Kartei vereinbarten Erstshooting (egal ob TfP oder Pay) ist die übliche zeitliche Spanne im Rahmen von ca. 3 – 4 Stunden.

Bei einer geringeren oder höheren Stundenanzahl, könnte sich das gegebenenfalls negativ auf die Qualität der Fotoergebnisse auswirken.

Bei deutlich kürzeren Zeitplanungen für ein Fotoshooting könnte leicht Hektik entstehen, wenn Model und Fotograf innerhalb einer zu kurzen Zeit viele Fotomotive und Outfits fotografieren möchten.

tfp-oder-pay-schnelle-webseite.de4

Bei einer deutlich längeren Shootingzeit besteht hingegen dann die Gefahr, dass dann die Konzentration auf Seiten des Models oder des Fotografen verloren gehen kann und man dann nicht mehr zu 100 % dabei ist.

In jedem Fall sollte daher bei TfP oder Pay Shootings zum Ende zeitlich immer noch etwas Spielraum sein und das sollte im Normalfall immer möglich sein.

Egal ob TfP oder Pay, Höflichkeit ist wichtig

Unabhängig ob man als Model oder Fotograf der anderen Person ein TfP oder Pay Fotoshooting vorschlägt, es sollte bei Anfragen und Antworten immer Höflichkeit angesagt sein.

Die Wortwahl bei der Model-Kartei im Mailverkehr ist aus meiner Erfahrung fast immer angemessen höflich und das sollte immer eine Selbstverständlichkeit sein.

Meist nimmt man per Mail also Shootinganfrage Kontakt zueinander auf und unabhängig davon, ob man dann Interesse auf der anderen Seite geweckt hat, sollte jederzeit freundlich geantwortet werden.

Dies sollte grundsätzlich immer gelten, egal ob ein TfP oder Pay Modelfotoshooting dann zustande kommt oder nicht.

Ganz, ganz selten vorkommende arrogante oder überhebliche Antworten sind bei normaler Kommunikation und bei freundlicher Wortwahl tatsächlich die seltene Ausnahme.

Arroganz beim TfP oder Pay Fotoshooting ist wenig sinnvoll

Arrogantes Auftreten oder überhebliche Forderungen fallen dann schon deutlich auf und bringen mich dann eher zum schmunzeln.

Eine Antwort wie diese eines Models aus Niedersachsen im letzten Sommer auf eine TfP Shootinganfrage, ihre Forderung eines Honorars und das Zitat: „…unter Luxus stelle ich mir meine 760 € teure Louis Vuitton vor, die ich mir am Mittwoch in Berlin gegönnt habe“ ist dabei etwas kurioses.

Erwähnen sollte ich noch, dass ich hier im Zitat den Namen der französischen Luxusmarke korrigiert habe, weil sie den in der MK Antwortmail falsch geschrieben hatte.

Auch sollte erwähnt werden, dass das Model erst seit ca. 2 Monaten in der Model-Kartei angemeldet ist und bisher keine einzige Fotoshooting Referenz erhalten hat.

Aber wie oben erwähnt, das war eine heftige Ausnahme und mit einer derartigen Antwort muss sonst natürlich nicht bzw. nur in sehr seltenen Fällen gerechnet werden.

Höflichkeit bleibt so immer Trumpf, egal ob TfP oder Pay

TfP oder Pay, ist die Entfernung ein Hinderungsgrund?

Grundsätzlich sollte bei der Anfrage zwischen Model und Fotograf immer auch auf die Entfernung geachtet werden, das ist völlig klar.

Aus meiner Erfahrung kann nie pauschal vorab und vor einer ersten Shootinganfrage gesagt werden, welche maximale Anreiseentfernung machbar ist.

Dabei ist eine möglichst kurze Anreise von Model und Fotograf zur Shootinglocation der Idealfall, wobei engagierte und shootingfreudige Models auch bei mir oft auch schon längere Entfernungen von bis zu 3 Stunden pro Strecke bewältigt haben.

Ebenso kam es aber auch schon vor, dass Models selbst beim Versprechen der Fahrtkostenbeteiligung oder 100%iger Kostenübernahme kürzere Anreisen von nur ca. 30 Minuten als viel zu weit empfunden haben und auf ein Shooting nur in der eigenen Stadt bestanden haben.

Diese Informationen sind wie oben bereits beschrieben im Rahmen eines Vorabkontaktes via Whatsapp oder per Handytelefonat zu klären und so findet sich meist immer eine faire Einigung und einem TfP oder Pay Fotoshoot steht so nichts mehr im Wege.

Kommentare und Twitter Follower

Sehr willkommen wäre es, wenn du unserem Twitter Feed und unserer Facebook Seite rechts oben folgen würdest. Auch unserem Instagram Profil kannst du gern folgen.

Hier drunter im extra eigerichteten Feld kannst du uns gern auch einen kurzen Kommentar schreiben und Anregungen und Tipps werden von anderen Webseitenbesuchern sicher auch gern gelesen.

Veröffentlicht in Allgemein

Möchtest du eine schnelle Webseite und mehr Kunden?

MÖCHTEST DU EIN PRODUKT BEWERBEN ODER VERÖFFENTLICHEN? MÖCHTEST DU MEHR KÄUFER FÜR DEINE ANGEBOTE? FOLGE UNS AUF TWITTER, FACEBOOK, INSTAGRAM und YOUTUBE. Ich, Mirko Hofmann und das Team unterstützen dich.

Instagram

Bitte stimme der Nutzung der Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen